Cryptid

Das die Schweden gute Filme machen, dürfte mittlerweile bekannt sein. Aber auch in Sachen Serien sind sie momentan sehr erfolgreich am Start. War gerade erst „Himmelstal“ ein echter Geheimtipp, so kommt nun die Teenager-Horrorserie „Cryptid“ in den Handel. Homevideostart: 13. November 2020.

Story:

Eine Kette furchtbarer und unerklärlicher Todesfälle ereignet sich in einer schwedischen Kleinstadt. Die Schüler der örtlichen High School sind verängstigt, der 18-jährige Niklas wird verdächtigt in die Todesfälle verwickelt zu sein. Als seine Schwester Lisa nach Jahren der Abwesenheit wieder auftaucht, werden beide Geschwister von mysteriösen Visionen heimgesucht, die scheinbar mit dem Suizid ihrer Mutter vor sieben Jahren zusammenhängen. Gemeinsam mit ihren Freunden müssen sich Niklas und Lisa ihren inneren Dämonen und dunkelsten Ängsten stellen, um das Geheimnis hinter der monströsen Macht aufzudecken, die in der Kleinstadt erwacht ist…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Cryptid“ ist ein moderner Mix aus Teenie-Horror und Mystery-Drama, der von den Werken H.P. Lovecrafts inspiriert wurde. Die schwedische Produktion kreuzt Serien-Hits wie „Stranger Things“, „Dark“ und „Riverdale“ mit einer düsteren, typisch nordischen Atmosphäre.

Daten zum Film:

10-teilige Teenager-Horrorserie
mit Maja Johanna Englander, Julius Fleischanderl, Astrid Morberg, etc.
Schweden 2020
10 Folgen á Ca. 22 Minuten
Freigegeben ab 16 Jahren
Verleih: Pandastorm Entertainment (Edel)
(OT: Cryptid)

Die Cast/Darsteller:

Maja Johanna Englander: Ester
Julius Fleischanderl: Niklas
Astrid Morberg: Lisa
Beata Borelius: Tuva
Johan Hedenberg: Axel
u.a.

Cryptid

Maja Johanna Englander spielt eine der Titelrollen in „Cryptid“. Es ist tatsächlich ihr absolutes Debüt und über die Engländerin weiß man eigentlich noch gar nichts. In jedem Fall ein toller Karrierestart!

Cryptid

Julius Fleischanderl spielt die männliche Hauptrolle in Season 1. Er gehört zwar auch noch nicht zu den ganz großen Stars in Schweden, aber hat im Gegensatz zu Kollegin Englander schon wesentlich mehr Erfahrung vor der Kamera. Seine bislang größten Erfolge, die auch bei uns erschienen sind, waren die Filme „Die junge Sophie Bell“ (2014) und „Das Mädchen aus dem Norden“ (2016).

Cryptid

Astrid Morberg spielt Lisa, die Schwester von Niklas. Für sie hieß es in „Cryptid“ zum zweiten Mal `Kamera ab`. Zuvor spielte sie in der schwedischen TV-Serie „De utvalda“ eine Hauptrolle.

Cryptid

Episoden:

1 Sebastian
2 Niklas unter Verdacht
3 Lisas Visionen
4 Das Fest am See
5 Tuvas Begegnung
6 Der Selbstversuch von Ester
7 Die falsche Todesursache
8 Lisa entdeckt Schreckliches
9 Die Blutlinie
10 Das Opfer

Sharks Filmreview

Auf die Serie „Cryptid“ war ich bereits im Vorfeld sehr gespannt. Ein tolles Serienplakat, ein guter Trailer und die gerade erst gesehene schwedische Serie „Himmelstal“ im Hinterkopf, da konnte ich den Start fast schon kaum erwarten und habe gleich mal schnell alle 10 Folgen am Stück verschlungen.

Das sagt es schon oder? Ich war auch von dieser schwedischen Produktion sehr gefesselt. Die Story beginnt gleich mal in Folge 1 mit einem unerwarteten Paukenschlag und von dieser Sekunde an möchte man unbedingt wissen wie es weitergeht. 10 Folgen sind auch super zu schauen und vor allem die Tatsache, dass jede Episode nur knappe 22 Minuten hat, finde ich äußerst angenehm. Wenn man mal berücksichtigt, dass hier sehr viele junge Schauspieler ohne ganz große Erfahrung zusammengekommen sind, dann hat das noch einmal eine ganz andere Wertigkeit. Insbesondere die Hauptfiguren stehen auch alten Serienhasen in nichts nach, bringen im Gegensatz zu bekannten Gesichtern sogar eine unverbrauchte Frische rein.

Die Serie hat, ähnlich wie auch „Stranger Things“ eine ganz besondere Anziehungskraft, denn auch wenn gerade in den ersten Folgen kein übermäßiger Horror vorkommt, so halten die Macher von „Cryptid“ die Spannung immer auf einem überdurchschnittlichen Level. Hier wurde aus einem guten Thema, jungen Talenten und enorm guter Kameraführung ein sehr sehenswertes Endergebnis erschaffen.

HaiHaiHaiHaiHai

In einem Satz:

Sehr spannender Teenager-Horror mit vielen neuen schwedischen Schauspieltalenten, die uns ein sehenswertes Ergebnis liefern.

Fazit:
Ich würde so furchtbar gern spoilern und mit euch über ein paar Dinge diskutieren, doch mache ich das natürlich nicht. Eine Top-Serie, die mich schnell und intensiv begeistern konnte. Eines darf ich aber dennoch sagen… ich bin mir ziemlich sicher, dass es noch eine Season 2 geben wird. Die Altersfreigabe ab 16 Jahren finde ich gerechtfertigt.

Hier könnt ihr „Himmelstal“ kaufen:

Affiliate-Links: Diese Links sind spezielle Links zu Produkten von Amazon. Durch den Kauf der Produkte erhalte ich Prozente, was aber die Waren selbst nicht teurer macht. Danke für eure Unterstützung!

Text: The Shark, Pandastorm
Fotos: Pandastorm
Daten/Infos zum Film: Pandastorm
Video: YouTube – Channel: MovieShark –  Copyright: Pandastorm

Der Artikel „Cryptid“ enthält Werbung!