reviewpromisingyoungwoman

Eine Frau, die nur ein Ziel hat: Rache! Dabei geht sie einen ausgeklügelten und vor allem ziemlich ungewöhnlichen Weg. Ob dieser Erfolg hat, oder vielleicht ganz anders endet, kann man in „Promising young Woman“ sehen.

Kinostart: 19. August 2021
Homevideo-VÖ: 18. November 2021

STORY:

Sie ist verführerisch, extrem gerissen und ihre Rache wird bittersüß! Von Cassie (Carey Mulligan) hieß es immer, sie sei eine vielversprechende junge Frau. Aber jetzt findet man sie immer öfter abends, vermeintlich betrunken, in einer Bar. Welcher Mann erwartet da noch etwas von ihr – außer leichte Beute zu sein? Ein fataler Irrtum …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Daten zum Film:

Thriller-Komödie
USA/GB, 2020
mit Carey Mulligan, Laverne Cox, etc.
Freigegeben ab 16 Jahren*
Laufzeit: Ca. 108 Minuten
UNIVERSAL PICTURES
OT: „Promising young Woman“

*  Die Story ist ungewöhnlich, beinhaltet aber doch recht häufig das Thema Sexualität und daher stimme ich auch der Altersfreigabe ab 16 Jahren eindeutig zu. 

zzzpromisingyoungwoman1

Die Hauptdarsteller:

Carey Mulligan
als 
Cassandra

Bo Burnham
als 
Ryan

Laverne Cox
als 
Gail

Darsteller und ihre Rollen:
Casey Mulligan: Cassandra
Bo Burnham: Ryan
Alison Brie: Madison
Clancy Brown: Stanley
Adam Brody: Jerry
Ray Nicholson: Jim
Sam Richardson: Paul
Timothy E. Goodwin: Monty
Jennifer Coolidge: Susan
Laverne Cox: Gail
Alli Hart: Ruby
Loren Paul: Jeff
Scott Aschenbrenner: Jeff´s Freund
Lorna Scott: Jean
Connie Britton: Direktorin Dean Walker
u.a.

Carey Mulligan spielt die Hauptrolle der Cassandra. Die Oscar® nominierte Schauspielerin erregte erstmals in der Hauptrolle des von der Kritik hochgelobten Films „An Education“ die Aufmerksamkeit des Publikums. Demnächst wird Mulligan an der Seite von Ralph Fiennes in „The Dig“ zu sehen sein. 2018 erhielt sie für ihre Rolle in Wildlife unter der Regie von Paul Dano viel Kritikerlob. Im selben Jahr spielte sie in der von Lyndsey Turner inszenierten Ein-Frau-Show „Girls & Boys“. Das Stück feierte am Royal Court Theatre im West End Premiere und war später auch am Broadway zu sehen. 2015 spielte Mulligan in „Suffragette: Taten statt Worte“ zusammen mit Meryl Streep. Weitere Filmrollen spielte Mulligan u. a. in „Inside Llweyn Davis“, „Der große Gatsby“,  „Shame“, „Drive“, Wall Street: Geld schläft nicht“, „Alles, was wir geben mussten“ und „Stolz & Vorurteil“. Mulligan ist Unterstützerin der Alzheimer Society und Botschafterin der Hilfsorganisation War Child. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

zzzpromisingyoungwoman3

Bo Burnham spielt den Lover an der Seite von Cassandra. Er ist Autor, Regisseur, Komiker, Songwriter und Schauspieler. Sein Debütfilm als Regisseur, „Eighth Grade“, feierte 2018 beim Sundance Film Festival Premiere und erhielt begeisterte Kritiken. Burnham führte Regie bei den Stand-up-Programmen „Chris Rock: Tamborine“ und „Jerrod Carmichael: 8.“  Dazu führte er auch sein eigenes Programm auf.  Als Schauspieler war er u. a. in „The Big Sick“ sowie in der Serie „Zach Stone Is Gonna Be Famous“ zu sehen. An letzterer war er auch als Co-Autor beteiligt. Burnham hat einen Gedichtband mit dem Titel „Egghead“ herausgebracht. Zurzeit schreibt er Songs für den neuen Film des Sesamstraßen-Franchises.

Sharks Filmreview

Was für eine verrückte Geschichte! Da geht eine Frau in eine Bar, stellt sich sturzbetrunken und „überführt“ in heimischer Umgebung die potentiellen Dumm-Männer. Es war wohl schon im Vorfeld klar, dass diese Geschichte das Filmpublikum und auch die Kritiker anziehen wird. Das Thema ist immer aktuell und man hat das Gefühl, es wird stets noch wichtiger darauf aufmerksam zu machen. Ob das nun der richtige Weg ist, darüber lässt sich ggf. diskutieren, aber es handelt sich ja um einen Film. Autorin und Regisseurin Emerald Fennell erhielt für das Original-Drehbuch den begehrten Academy Award. Damit aber nicht genug… es hagelte förmlich Auszeichnungen.

Die Handlung ist in der Tag so gut, wie man es sich im Vorfeld erhofft hat. Es gibt zahlreiche Wendungen und Überraschungen, was den Film immer frisch und die Aufmerksamkeit hoch hält. Ein wirklicher Genuss diesen Thriller mit vielen komödiantischen Elementen zu schauen. Was mir, im Gegensatz zu einigen Pressekollegen, nicht so gut gefallen hat, ist die Besetzung der Rollen. Zwar spielt Casey Mulligan ausgezeichnet, doch passt sie optisch irgendwie nicht so richtig in das Spielalter. Vor allem, wenn dann ein eher bubenhafter Bo Burnham als Ryan (er möge mir verzeihen) mit Cassandra eine Liebesbeziehung in offensichtlich gleichem Alter führt. Musik, Locations und auch die Synchronisation sind gut und hier gibt es keine Beanstandungen.

zzzpromisingyoungwoman2

Auf jeden Fall ein Film, den man unbedingt gesehen haben muss! Große Unterhaltung und eine wichtige Aussage zwischen den Zeilen, machen „Promising young Woman“ eindeutig zu einem Highlight seiner Sparte. Allein die Idee ist es schon wert ins Kino zu gehen oder den Player anzuwerfen. Also, eine ganz klare Filmempfehlung von mir!

HaiHaiHaiHaiHai

Fazit:

Einer der besten Rache-Movies der letzten Jahre und zurecht Oscarpreisträger! Gnadenlos gute Story und fantasische Filmidee!

Hier könnt ihr den Film kaufen oder als VoD streamen:

Affiliate-Links: Diese Links sind spezielle Links zu Produkten von Amazon. Durch den Kauf der Produkte erhalte ich Prozente, was aber die Waren selbst nicht teurer macht. Danke für eure Unterstützung.

Text: The Shark, Universal Pictures
Fotos:  © Universal Pictures
Daten/Infos: Universal Pictures, Wikipedia, IMDb
Video: YouTube – Channel: Movie-Shark – Copyright: Universal Pictures

Der Artikel „Promising Young Woman“ enthält Werbung!